Vereinszweck der ÖUG

Heute wird die gesellschaftsnützliche Arbeit der ÖUG in erster Linie von freien und öffentlichen Trägern geleistet.

  1. Der Verein ist überparteilich, gemeinnützig und nicht auf Gewinn ausgerichtet. Er ist an kein bestimmtes Glaubensbekenntnis gebunden, seine Tätigkeit darf jedoch der christlichen Ethik nicht zuwider handeln.
  2. Der Verein bezweckt in gemeinnütziger Weise (im Sinn der §§ 34ff Bundesabgabenordnung) die Förderung aller Formen der ukrainischen Kultur (Literatur, Theater, bildende Kunst, Ausstellungswesen, Musik und Volksbrauchtum) in Österreich sowie die Zusammenarbeit Österreichs und der Ukraine auf allen Gebieten des geistigen, kulturellen, politischen, religiösen, humanitären, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens.


Mittel zur Erreichung des Vereinszwecks

  1. Der Vereinszweck soll durch die in den Abs. 2 und 3 angeführten ideellen und materiellen Mittel erreicht werden.
  2. Als materielle Mittel dienen:
    a) Konzerte, Dichterlesungen, Theateraufführungen, Ausstellungen, Vorträge, Versammlungen, Diskussionsabende und gesellige Zusammenkünfte;
    b) Herausgabe eines Mitteilungsblattes;
    c) Einrichtung einer Bibliothek.
  3. Die erforderlichen materiellen Mittel werden aufgebracht durch:
    a) Beitrittsgebühren und Mitgliedsbeiträge;
    b) Erträgnisse aus Veranstaltungen und Veröffentlichungen;
    c) Spenden, Sammlungen, Vermächtnisse und sonstige Zuwendungen;
    d) Veröffentlichungen und Sponsoring.